Arbeiten im Home Office Ideen für produktives Arbeiten

Wie arbeite ich denn jetzt eigentlich im Home Office? Lange habe ich davon geträumt von Zu Hause zu arbeiten, jetzt ist es soweit und ich fühle mich trotzdem etwas zwigespalten. Vor ein paar Wochen war die Annahme Home Office zu haben noch völlig absurd. Vor ein paar Tagen wurde das Home Office immer wahrscheinlicher und jetzt ist es Realität.

Covid 19 hat nicht nur den Privaten Alltag völlig lahm gelegt, auch der Arbeitsalltag ist komplett auf den Kopf gestellt.

Wie arbeite ich denn jetzt eigentlich im Home Office? Lange habe ich davon geträumt von Zu Hause zu arbeiten, jetzt ist es soweit und ich fühle mich trotzdem etwas zwiegespalten. Vor ein paar Wochen war die Annahme Home Office zu haben noch völlig absurd. Vor ein paar Tagen wurde das Home Office immer wahrscheinlicher und jetzt ist es Realität. Covid 19 hat nicht nur den Privaten Alltag völlig lahmgelegt, auch der Arbeitsalltag ist komplett auf den Kopf gestellt.

Natürlich hat es viele Vorzüge im Homeoffice zu arbeiten, aber so viele Freiheiten erfordern auch Selbstdisziplin. Disziplin und Organisation um die Arbeitsziele, die man am Tag erreichen möchte, nicht aus den Augen zu verlieren. Und glaube mir, wenn ich dir sage, genau das musste ich letzte Woche selbst feststellen.

 Am ersten Tag des Homeoffice, zwischen unzähligen Skype Meetings, Telefonaten und dem Arbeitsplatzaufbau, habe ich Ideen gesammelt wie ich am produktivsten von Zuhause arbeiten kann. Aus diesen Ideen habe ich dann eine Strategie entwickelt und mir daraus einen Leitfaden abgeleitet.  

Dieser Home Office Guide hat mir in meinen ersten Tagen so gut geholfen, mich auf die Arbeit zu fokussieren und produktiv zu arbeiten, dass ich ihn sehr gerne mit dir teilen möchte.

1. Wähle deinen Arbeitsplatz richtig

Auch wenn die Couch oder das Bett verlockend ist, solltest du dir auf jeden Fall ein richtiges Plätzchen für deinen Arbeitsplatz suchen. Je nach Größe und Zimmeraufteilung deiner Wohnung solltest du einen Platz wählen, an dem du ungestört von zu Hause arbeiten kannst und dich wohlfühlst. Wähle den Arbeitsplatz so, dass er dich lange zum Sitzen einlädt und er dir dennoch ermöglicht die Arbeit nach Feierabend, Arbeit sein zu lassen.

2. Richte deinen Arbeitsplatz ein

Arbeiten im Home Office Ideen für produktives Arbeiten 2

Dein Arbeitsplatz muss so ausgestattet sein, dass du nicht immer wieder aufstehen musst. Wichtige Utensilien, die du für deine Arbeit benötigst, müssen schnell griffbereit sein. Die Mindestausstattung sollte ein schreibfähiger Kugelschreiber, ein Notizblock, ein PC oder Notebook mit Zubehör und eine Flasche Wasser.

Im Besten Fall ist dein Home Office Arbeitsplatz genauso ausgestattet, wie du es von deinem Arbeitsplatz im Unternehmen kennst. Upgrades sind natürlich zu jeder Zeit erlaubt.  😛 Damit du dich richtig wohlfühlst, solltest du unbedingt auch noch ein paar schöne Dekoelemente auf deinem Schreibtisch platzieren und eine Pflanze oder zwei sollte dabei auch nicht fehlen.

3. Behalte deine Arbeitsgewohnheiten

Nur weil du dich an einem ungewohnten Ort für die Arbeit befindest, heißt es nicht das du deine Gewohnheiten, die du auf deinem normalen Arbeitsplatz im Unternehmen hast, nicht weiterführen kannst. Erledige deine Daily Aufgaben in dem gleichen Tonus wie du sie sonst erledigen würdest. Benutze die gleichen Tools, um dich zu organisieren.

Benutzt du eine App nutze sei weiter. Hast du ein Notizbuch, dann schreibe weiterhin in dein Notizbuch. Trinkst du morgens um 8 Uhr, wenn du auf die Arbeit kommst, direkt einen Kaffee? Dann mach es auch im Home Office.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und wenn du deine Routine so weit wie es geht beibehältst, hilft es deinem Gehirn sich schneller an neue Situationen und Umstände zu gewöhnen.

4. Schalte jeden Morgen in deinen Workmode um

Starte jeden Morgen mit deiner eigenen Morgenroutine, die du auch sonst hast, wenn du normal zur Arbeit gehst. Gehe duschen, mache deine Haare zieh dir etwas Schönes an, trinke deinen Tee und setze dich anschließend an deinen Arbeitsplatz. So ist es für dich viel einfacher in deinen Workmode umzuschalten und in deine Arbeitrsroutine rein zu kommen.

Dein Arbeits Modus ist wichtig, damit du motiviert und produktiv in die Arbeit starten kannst. Und Achtung nur weil du im Home Office bist heißt es nicht, dass dich niemand sieht. Ein Skype Anruf und dein Chef sieht, wenn du im Bademantel am Arbeitsplatz sitzt.

Kleiner Tipp: Unterhalb des Tisches kannst du auch etwas Bequemeres anziehen, nur aufgepasst beim Aufstehen. Wie man so schön sagt Oben hui, unten pfui 😛

5. Plane deine Arbeitswoche und die einzelnen Arbeitstage

Überlege dir direkt am Anfang der Woche, morgens wenn du dich an deinen Arbeitsplatz setzt, welche Aufgaben die Woche erledigt werden müssen. So schaffst du dir einen Überblick, den du für die Planung der einzelnen Arbeitstage nutzen kannst. Grundsätzlich solltest du auch Puffer für Aufgaben einplanen, die möglicherweise spontan dazukommen und sofort umgesetzt werden müssen. Schreibe dir To-Do Listen oder Kalendereinträge für deine Aufgaben und arbeitest diese dann ab.

6. Mittagessen und eine bewusste Pause machen

Arbeiten im Home Office Ideen für produktives Arbeiten 3

Auch im Homeoffice ist es sehr wichtig eine bewusste Pause zu machen. Gebe deinen Kollegen eine kurze Info, dass du jetzt Mittag machst und sperre dein Notebook. So verhinderst du während deiner Pause gestört zu werden. Esse etwas zu Mittag und beschäftige dich mit privaten Themen, die Arbeit kommt schon früh genug wieder in deinen Kopf zurück. Ich stelle mir einen Timer damit ich weiß wann ich wieder mit der Arbeit beginnen kann. Zu Hause verfliegt die Zeit dann doch etwas schneller als gedacht. Gehe kurz an die frische Luft und starte dann motiviert in den zweiten Teil deines Arbeitstages.

7. Trenne Beruf und Familie – auch im Homeoffice

Wenn du mit deinem Partner oder Eltern zusammenwohnst, solltest du gleich von Anfang an kommunizieren wann du arbeitest und Feierabend hast. Nur weil du jetzt griffbereit bist, heißt es nicht das deine Liebsten einfach kommen und gehen können wann sie wollen. So reißt dich dein privates Umfeld aus der Arbeit raus und schlussendlich arbeitest du viel länger, weil du so langsamer deine Aufgaben erledigst.

8. Plane Bewegungspausen und frische Luft ein

Du solltest dir auch Bewegungspausen einplanen und regelmäßig das Fenster öffnen um frische Luft in die Wohnung zu lassen. Das ist besonders wichtig, da im Unternehmen doch meistens die Arbeitskollegen das Fenster öffnen und der Gang zum Kopierer oder zur Kaffeemaschine wegfallen. Um dich daran zu erinnern könntest du dir auch Erinnerungen auf deinem Smartphone schalten. Ich benutze beispielsweise Alexa dafür 😉

9. Mache Virtuelle Kaffe Päusschen mit Kollegen

Arbeiten im Home Office Ideen für produktives Arbeiten 4

Auch wenn die Stille des Home Offices etwas entspannendes für sich hat, solltest du deine Sozialen Kontakte zu deinen Arbeitskollegen aufrecht erhalten. Ob per Skype, WhatsApp oder Telefon Themen, die sonst während den Kaffeepausen angesprochen werden, solltest du auch im Home Office führen. Ansonsten wird dir irgendwann die Decke auf den Kopf fallen und Kleinigkeiten, die dich im Arbeitsalltag stören oder Differenzen mit Kollegen könnten zu einem großen Problem werden.

10. Feierabend heißt Feierabend

Dein Privater Rechner wird zu deinem Arbeitsrechner. Dein Handy bekommt ab sofort nicht nur private Anrufe und deine Kollegen werden jetzt auch versuchen dich über WhatsApp oder Skype zu erreichen. Was früher vielleicht nur eine Ausnahme war wird jetzt zur Routine.

Es ist wichtig das du bei deinem Feierabend eine Grenze ziehst. Wenn du Feierabend hast, hast du Feierabend. Dein nächster Arbeitstag startet wieder ganz von alleine und das viel schneller als man meistens möchte. 😛 Also verabschiede dich von deinen Arbeitskollegen und schalte den Arbeitsrechner aus.

Zu guter Letzt

Ich hoffe ich konnte dir mit meinen Home Office Ideen weiterhelfen, um mit dem Arbeiten im Home Office besser zu Recht zu kommen. Lasse mir gerne einen Kommentar da, falls du noch irgendwelche Fragen hast  Gerne kannst du auch hier vorbeischauen, dort findest du auch noch richtig gute Home Office Organisation Tipps.

Deine Arabella

Schreibe einen Kommentar

Melde dich zum Newsletter an

Melde dich zum Newsletter an

Verpasse keine Beiträge mehr aus meiner kleinen kreativen Welt.

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Bitte überprüfe dein Postfach und den Spam-Ordner, um deine Anmeldung zu bestätigen!